Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
 

Hauptnavigation:

 
Kopfbild

Unternavigation:

Inhalt

Der Mahlbergturm - Aussichtspunkt und Fitness-Parcours

Dankbarkeit im Herzen, lässt auch bei Regen,
die Sonne in uns scheinen (Helmut Mühlbacher)


Mahlbergturm Gedenkstein Hildebrandt

613 Meter hoch, ein Grenzberg zwischen den Landschaften, ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel – das ist der Mahlberg in Völkersbach. Mit dem 28,5 Meter hohen Mahlbergturm, der einst als „Karlsruher Turm“ vom Schwarzwaldverein Karlsruhe gebaut wurde, ist er der höchste Punkt des Landkreises Karlsruhe.

Um einmal tief Luft zu holen, an der Taille Badens, gilt es 160 Treppenstufen zur Plattform nach oben zu steigen. Von dort bietet sich ein grandioser Blick zur Hornisgrinde, in die Rheinebene, hinüber zu den Vogesen und die Pfälzer Berge, zum Odenwald über den Stromberg bis hin zu den östlichen Ausläufern des Schwarzwaldes.

Der heutige Mahlbergturm hat eine bewegte Geschichte:

Ein zum Schwarzwaldverein Karlsruhe gehörender Architekt lud bereits 1893 zu einem Wettbewerb ein. 1896 wurde vom Friedhof Freiolsheim ein 900 Meter langer Weg auf den Mahlberg erstellt und am 7. Juni des gleichen Jahres wurde in feierlicher Weise der Grundstein für den „Karlsruher Turm“ gelegt. Nach nur vier Monaten Bauzeit wurde der Turm durch den Vereinspräsidenten eingeweiht.

Durch Artillerie-Beschuss am 10. April 1945 wurde der Turm so schwer beschädigt, dass er im August 1961 abgetragen werden musste. Bereits am 3. Juni 1962 fand die Grundsteinlegung und am 29. September 1962 die Einweihung des neuen Karlsruher Turmes statt, der aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Stadt Karlsruhe, Zuschüssen der Landkreise Karlsruhe und Rastatt sowie freiwilligen Spenden durch das Hochbauamt der Stadt Karlsruhe wiederaufgebaut wurde.

Auskunft:
Schwarzwaldverein OG Karlsruhe e. V., Telefon 0721 841390

Weitere Informationen:

 
oben drucken